Behandlung für Erwachsene

Wir behandeln alle Krankheitsbilder aus der:


Mit unserem breitgefächertem Angebot verschiedener Therapieformen können wir Sie in allen Bereichen der Physiotherapie individuell und bestmöglichst behandeln.

Klassische Krankengymnastik & Atemtherapie
Bei Funktionsstörungen des Bewegungsapparates


Vojta – Therapie
Die Therapie beruht auf der Aktivierung des Bahnungssystems der Reflexfortbewegung. Reflexfortbewegungen sind definierte Bewegungsabläufe, die den ganzen Körper global erfassen. Diese Bewegungsabläufe werden aus einer genau definierten Ausgangsstellung über Druckpunkte reflektorisch ausgelöst.

Die Effekte der Vojta-Therapie sind die Aktivierung der gesamten quergestreiften Muskulatur zur Änderung von Haltungs- und Bewegungsmustern. Normalisierung der Propriozeption, Erweiterung des Körperschemas, vegetative Reaktionen, Trophikverbesserungen, Vergrößerung von sensibel versorgten Arealen.


Indikationen: Neurologische Krankheitsbilder, wie z.B. Multiple Sklerose, Schlaganfall, Cerebralparesen, orthopädische Krankheitsbilder auch, um die schmerzbedingte Schonhaltung und Funktionsstörung zu überwinden. Außerdem Skoliosen und Rückenschmerzen jeder Art.

 

Bobath

Manuelle Therapie
In der Diagnostik setzt sich die Manuelle Therapie mit den reflektorischen Reaktionen an den Muskeln, Bändern und der Haut wie auch der Prüfung der Gelenkmechanik und Beurteilung der Muskelfunktionen und – koordination auseinander.

Die Therapiemethoden der MT setzen sich aus Mobilisation der Gelenke und einer reinen Muskulaturbehandlung zusammen. Mit ihr soll eine Verbesserung der Gelenkfunktionen und das Normalisieren des Muskeltonus und eine Schmerzlinderung erreicht werden. Die einzige Indikation für die MT ist eine Blockade.

Brügger Therapie
Nach Brügger sind die meisten Erkrankungen des Bewegungsapparates auf Schutzmechanismen des Gehirns zurückzuführen. Diese Mechanismen werden bei Fehlbeanspruchung des Bewegungsapparates ausgelöst und entwickeln sich im späteren Verlauf zu Funktionsstörungen.

Ziel der Brügger-Therapie ist es, bestehende Störungen zu erkennen und zu beseitigen, sowie eine Korrektur der Körperhaltung zu erzielen. Diese Korrektur wird praktisch viel geübt, um das neue Bewegungsmuster im Alltag und auch am Arbeitsplatz zu integrieren.

Manuelle Lymphdrainage (ML)
Die Manuelle Lymphdrainage ist eine physikalische Anwendung, die in den 60iger Jahren von Földi und Vodder maßgeblich entwickelt wurde. Die Wirkungsweise ist breit gefächert. So dient sie hauptsächlich als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten. Durch kreisförmige Verschiebetechniken, welche mit leichtem Druck angewandt werden, wird die Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphgefäßsystem verschoben.


Die Manuelle Lymphdrainage wirkt sich überwiegend auf den Haut- und Unterhautbereich aus und soll keine Mehrdurchblutung, wie in der klassischen Massage, bewirken. Auch in der Schmerztherapie, wie auch vor und nach Operationen leistet sie gute Dienste, das geschwollene, mit Zellflüssigkeit überladene Gewebe zu entstauen. Der Patient spürt eine deutliche Erleichterung, der Heilungsprozess verläuft schneller.


Bei ausgeprägten lymphatischen Erkrankungen wird diese Therapie mit Kompressionsverbänden, Hautpflege und spezieller Bewegungstherapie kombiniert und unter dem Begriff "Komplexe physikalische Entstauungstherapie" zusammengefasst.


Indikationen: Primär und sekundäre Lymphödeme, Lipo-Lymphödeme, Zyklisch idiopathische Ödeme, postoperative und posttraumatische Ödeme, M.Sudeck, Akuter Schub bei Polyarthritis und M.Bechterew.

Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)
Diese beschreibt in der Zahnmedizin eine Störung des Zusammenwirkens der Zähne, Kaumuskeln und Kiefergelenke. Normalerweise funktionieren diese gemeinsam als Kauorgan. Bei CMD funktioniert dieses Zusammenspiel nicht mehr, daher der Begriff Dysfunktion. Auch Haltungsstörungen der Halswirbelsäule und Erkrankungen des Schultergelenkes sind oftmals Auslöser für Schmerzen oder Bewegungsstörungen im Kiefergelenk.

Indikationen: Schmerzhafte Wangen, Schmerzen im Ohr, Kiefergelenksknacken, Tinnitus


Klassische Massagetherapie

 

Bindegewebsmassage

 

Moxa-Therapie

Die Moxa - Therapie ist eine klassische chinesische Heilmethode, die sich in der asiatischen Volksmedizin als sehr wirksam erwiesen hat. Die indirekte Anwendung von brennenden Beifußkraut erwärmt die Reaktionszonen des Körpers. Dadurch werden die körpereigenen Selbstheilungskräfte mobilisiert. Auf diese Weise werden Feuchtigkeit und Kälte vertrieben und die Lebensenergie bewegt.

Indikationen: akute und chronische Schmerzzustände, Rückenleiden, Magen-Darm-Beschwerden, Muskelverspannungen, Erkrankungen des Sehnenapparates, Sportverletzungen und schlecht heilende Wunden.

Wärmebehandlungen: Heißluft, Heiße Rolle


Kältetherapie: Eis

Rückenschule und Wirbelsäulengymnastik - kleine Gruppen
Dieses Präventionsangebot wird von ihrer Krankenkasse finanziell unterstützt. Sie lernen in einer kleinen Gruppe, maximal 4 Teilnehmer, sich im Alltag rückengerecht zu bewegen. Zusätzlich werden Übungen zur Kräftigung und Dehnung durchgeführt, um die beanspruchte Rumpfmuskulatur wieder aufzubauen.

Zusatzangebote, die nicht von der Krankenkasse übernommen werden:


Kinesio taping
Die Behandlungsmethode Kinesio-Taping ist eine ganzheitliche und medikamentenfreie Therapiemethode mit einem außergewöhnlich breiten Anwendungsspektrum. Sie wurde vor ca 30 Jahren von einem japanischen Arzt und Chiropraktiker entwickelt.

Sie ist in vielen Ländern als unterstützende Therapie etabliert und ein wichtiger Bestandteil moderner Behandlungskonzepte. Eine elastische Binde (Tape) aus reiner Baumwolle wird mit 10%iger Vorspannung aufgebracht. Die Körperwärme aktiviert das Tape und hält es sicher in der gewählten Position, dadurch werden die körpereigenen Heilungsprozesse aktiviert. Das Tape ist wasserfest, schweißdurchlässig und lässt sich leicht entfernen. Es wird nach 7 Tagen kontrolliert, über weiteres Vorgehen wird anhand der Symptomatik entschieden.

Einige Indikationen: HWS-Syndrom, Spannungskopfschmerz, Impingement-Syndrom, Karpaltunnel-Syndrom, Rotatorenmanschettenverletzung, Ischialgie, Arthrosen, LWS-Syndrom, Tennisellenbogen, Golferellenbogen, Lymphödeme etc.

Moxa - Therapie

Physiotherapie · Krankengymnsastik · Säuglinge · Erwachsene · Kinder · Vojta · Bobath · Sensorische Integration · Psychomotorik · Elternberatung · Babymassage · Verhaltenstherapie · Interaktionstherapie · Manuelle Therapie · Brügger · Manuelle Lymphdrainage · Craniomandibuläre Dysfunktion · Massagetherapie · Bindegewebsmassage · Wärmebehandlung · Kältetherapie · Rückenschule · Wirbelsäulengymnastik · Kinesio taping · Hamburg Winterhude
Bartels & Team
Himmelstraße 43
D-22299 Hamburg

Tel 040 46773677
Fax 040 46773677

praxis@bartelsteam.de